Meißen tanzt gegen Rassismus

on

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus veranstaltet das Bündnis Buntes Meißen e.V. am 16.03.19 ein Soli-Konzert zu dem wir sie recht herzlich einladen. Die eingenommenen Eintrittsgelder werden komplett dem RAA Sachsen e.V. gespendet. Das RAA Sachsen bietet Unterstützung für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt im Raum Sachsen an und engagiert sich zudem im Bereich der antirassistischen Bildung. Das Konzert startet um 19:30 Uhr und findet im Sachsenkeller Club, Bohnitzscher Straße 14, Meißen statt. Spielen werden die Bands Plan B (Punkrock) aus Augsburg, PsO!Do (Punkrock) aus Dresden und In your Honor (Metalcore) aus Meißen. Eröffnet wird die Veranstaltung von René Jalaß, MdL Sachsen, DIE LINKE.

Unterstützt wird dieses Projekt von der Partnerschaft für Demokratie Leben! und den Freistaat Sachsen.

Meißen tanzt gegen Rassismus
16.03.19 – Sachsenkeller Club – Bohnitzscher Straße 14, 01662 Meißen – Anfahrt: https://goo.gl/maps/s2Wjdqb9d5n
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 5€

Eröffnung durch René Jalaß, MdL Sachsen, DIE LINKE

Bands:

Plan B – Punkrock aus Augsburg

Plan B sind seit 2005 unterwegs in Sachen Lärm. Die drei Augsburger sind zusammen erwachsen geworden und haben Lieder darübergeschrieben, die sie auf Deutsch und mit schnellen Rockbeats auf die Bühnen der Republik bringen. Plan B sind Marko (Gesang, Gitarre), Max (Bass, Gesang) und Chris (Schlagzeug). Nach “Wohn die Reise geht” (2011) und “In Sachen Lärm” (2016) erscheint im März 2019 die dritte Platte “Konfrontation”.

“Beim Rock’n’Roll geht es darum, dass alle zusammen feiern, egal wer sie sind und woher sie kommen. Wenn wir jetzt wieder anfangen, Leute nach ihrer Herkunft, ihrer Hautfarbe, ihrer Religion, ihrer Sexualität oder nach einem anderen erfundenen Merkmal zu sortieren und gegeneinander auszuspielen, dann widerspricht das allem, woran wir glauben. Im Moshpit sind alle gleich. Darum werden wir laut gegen Fremdenhass und Gewalt, laut gegen Nazis.”

http://www.planb.band
https://www.facebook.com/planbrockt/

PsO!Do – Punkrock aus Dresden

Gegründet 2014 durch Florian Sievert und Michael Marquardt sollte mit PsO!Do eine Band entstehen, die Psoidopunkrockrhythmen auf schnellstem und höchstem Niveau bietet. Dazu stieß 2015 Christoph Werner, ein weiterer fantastischer Musiker mit dem eine vielseitige und ausdrucksstarke Besetzung komplettiert wurde. Durch die bunte Mischung unterschiedlicher Einflüsse entstand ein breites Programm, das sich von Metal über Punk bis hin zum Rock erstreckt. PsO!Do bietet in einer bis zu zweistündigen Show ein Hörerlebnis das Menschen begeistert, mitreißt, tanzen und abheben lässt! Mit viel Leidenschaft, Energie und technischer Ausstattung liefert PsO!Do sauberes Entertainment für Auge und vor allem Ohr.

“Wir als Dresdner haben eine Gesellschaftliche Pflicht, gegen den braunen Hut- und Wutbürger aufzustehen und klare Kante zu zeigen. Unser bevorzugtes Mittel ist da ganz unüberhörbar die Musik, da wir auch zu nichts anderem zu gebrauchen sind. Jeder hat das Recht seine Meinung zu äußern, jedoch ist Rassismus und Faschismus keine Meinung und gehört verboten, daher ist es uns wichtig, sich und uns klar zu positionieren.”

https://www.facebook.com/PSOIDO/
https://soundcloud.com/psoidopunk?fbclid=IwAR3k671tDkWiTP5DQSb9s17rWgrA9iUw1c-E0wWTtfKwE4h5dnn4DPYhriI

In your Honor – Metalcore aus Meißen

In your Honor sind eine Metalcore Band aus Meißen. Diese gibt es seit Mitte 2018 und zurzeit arbeiten sie an ihrer ersten EP.

”Wir mögen Soljanka, aber auch Fufu, drum sei keine Kuh, mag beides und sei cool.”

https://www.facebook.com/iyhmetalcore/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*