Fünf Kurzfilme für GeschlechterGerechtigkeit in sieben Städten Sachsens

Fünf Kurzfilme für GeschlechterGerechtigkeit in sieben Städten Sachsens

06.11. Kino Meißen, 18.30 Uhr (in Kooperation mit dem Bündnis Buntes Meißen, Atelier Frauenvielfalt)

Jungen und Männer, die Angst haben und Gefühle zeigen. Ein Waisenkind, das keine Adoptiveltern findet, weil es sich irgendwie „queer“ benimmt. Eine Gruppe von Feminist*innen, die den Rest der Welt mit anzüglicher Körpersprache öffentlich provoziert – das sind drei der Themen, die in den Kurzfilmen der zweiten Filmtour für Geschlechtergerechtigkeit zur Sprache kommen.

Die Kurzfilmtour startet im Kino Weltecho in Chemnitz und führt über Bautzen, Zwickau, Mittweida, Meißen und Pirna nach Plauen. Dass sie stattfindet, dafür sorgt – diesen Herbst zum zweiten Mal – ein Team der drei Vereine Genderkompetenzzentrum Sachsen, Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Jungen- und Männerarbeit Sachsen sowie LAG Queeres Netzwerk Sachsen. In Zusammenarbeit mit dem Filmfest Dresden – International Short Film Festival haben sie vor Ort jeweils Initiativen und Trägervereine gefunden, die Gastgeber*innen dieses vielfältigen Abends sein werden.

Doch nicht nur die Vielfalt der Geschlechter, der Lebensweisen, der Identitäten und der Biographien ist Thema der Kurzfilmtour. Auch die Gewalt, die Menschen aufgrund eines angeblichen „Andersseins“ erleiden, findet Ausdruck. Und manchmal ist es die Solidarität untereinander, die die wahre Größe in unserer Gesellschaft ausmacht. Mit der Kurzfilmtour halten die Veranstalter*innen (neu)rechter Polemik und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegen: Menschen sind vielfältig. Und Vielfalt bereichert unsere Gesellschaft.

Alle Kurzfilme liefen dieses Jahr im Wettbewerb des FILMFEST DRESDEN – International Short Film Festival. Auch der Preisträger des zum zweiten Mal vergebenen Filmpreises für GeschlechterGerechtigkeit ist dabei. Die Filme werden einzeln von Kooperationspartner*innen vor Ort laudatiert. Sie laufen entweder ohne Dialog, auf Deutsch oder mit deutschen Untertiteln. Der Eintritt ist frei, um eine Spende von 2-7 Euro wird aber gebeten, um die Eigenanteile an der Finanzierung sicherstellen zu können. Im Anschluss und zwischen den Filmen gibt es Raum für Gespräche und Diskussionen.

Aufgrund der vielen spannenden Diskussionen im letzten Jahr, sind die Veranstalter*innen auf die Reaktionen in diesem Jahr ganz besonders gespannt. Folgende Filme laufen im Programm:
Game (USA, Jeannie Donohoe, 2017)
Der Käpt´n (D, Steve Bache, 2019)
O Orfão (Brasilien, Carolina Markowicz, 2018)
Wren Boys (UK, Harry Lighton, 2017)
JUCK [THRUST] (Schweden, Olivia Kastebring Julia Gumpert & Ulrika Bandeira, 2018)

Die Tourdaten sind:
02.10. Weltecho Chemnitz, 18.30 Uhr (in Kooperation mit different people e.V.)
10.10. Steinhaus Bautzen, 18.30 Uhr (in Kooperation mit der Fraueninitiative Bautzen e.V.)
17.10. Jugendcafe Citypoint Zwickau, 19.00 Uhr (in Kooperation mit TIAM e.V.)
22.10. Filmbühne Mittweida, 19.30 Uhr (in Kooperation mit Erucula e.V., Jugendzentrum, Müllerhof e.V. und der Hochschule Mittweida)
30.10. Begegnungszentrum Pirna, 18.30 Uhr (in Kooperation mit CSD Pirna)
06.11. Kino Meißen, 18.30 Uhr (in Kooperation mit dem Buntes Meißen, Atelier Frauenvielfalt)
14.11. Malzhaus Plauen, 18.30 Uhr (in Kooperation mit dem Runden Tisch für Demokratie)

Die Filmtour ist eine Veranstaltungsreihe des LAG Queeres Netzwerk Sachsen e.V., des Genderkompetenzzentrums Sachsen sowie des LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V., in Kooperation mit dem FILMFEST DRESDEN. Unterstützt von der Hannchen Mehrzweck Stiftung. Gefördert im Rahmen der „Lokalen Partnerschaft für Demokratie“ der Stadt Meißen durch das Bundesprogramm „Demokratie Leben!“ und den Landespräventionsrat Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.
Für Fragen zum Ablauf, den Hintergründen und dem Programm stehen zur Verfügung:

Maria Kropp – Genderkompetenzzentrum Sachsen, Tel.: 0351/310 70 14, maria.kropp@genderkompetenz-sachsen.de

Vera Ohlendorf – LAG Queeres Netzwerk Sachsen, Tel.: 0351 – 3320 4696, info@queeres-netzwerk-sachsen.de

Enrico Damme – LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen, Tel.: 0351-79200686, enrico.damme@juma-sachsen

  • Wir berücksichtigen geschlechtliche und sexuelle Vielfalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*