Einladung 21.03.2020 – Meißen tanzt gegen Rassismus

on

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Unterstützer,

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus veranstaltet das Bündnis Buntes Meißen e.V. am 21.03.2020 nun bereits zum zweiten mal ein Soli-Konzert zu dem wir euch alle recht herzlich einladen. Die eingenommenen Eintrittsgelder werden komplett an EXIT-Deutschland gespendet. EXIT-Deutschland ist eine Initiative, die Menschen hilft, die mit dem Rechtsextremismus brechen und sich ein neues Leben aufbauen wollen. Zugleich setzen sie sich mit der Vorstellungswelt und dem Verhalten von Rechtsextremisten auseinander. Das Konzert startet um 18:00 Uhr und findet im Sachsenkeller Club, Bohnitzscher Straße 14 in Meißen statt. Spielen werden die Bands Plan B (Punkrock) aus Augsburg, 20 Liter Yoghurt (Heartcore) aus Grimma, SOKO LINX (Punkrock) aus Leipzig und Los Compadres (Ska/Rock) aus Meißen. Schirmherrin dieser Veranstaltung ist Anna Gorskih, MdL Sachsen, DIE LINKE.

Unterstützt wird dieses Projekt von der Partnerschaft für Demokratie Leben! und den Freistaat Sachsen.

Meißen tanzt gegen Rassismus
21.03.2020 – Sachsenkeller Club – Bohnitzscher Straße 14, 01662 Meißen – Anfahrt: https://goo.gl/maps/s2Wjdqb9d5n
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 18:30 Uhr
Eintritt: 6€

Schirmherrin Anna Gorskih, MdL Sachsen, DIE LINKE

Bands:

Plan B – Punkrock aus Augsburg

Plan B sind seit 2005 unterwegs in Sachen Lärm. Die drei Augsburger sind zusammen erwachsen geworden und haben Lieder darübergeschrieben, die sie auf Deutsch und mit schnellen Rockbeats auf die Bühnen der Republik bringen. Plan B sind Marko (Gesang, Gitarre), Max (Bass, Gesang) und Chris (Schlagzeug). Nach “Wohn die Reise geht” (2011) und “In Sachen Lärm” (2016) erscheint im März 2019 die dritte Platte “Konfrontation”.

“Wegen uns müsste das alles gar nicht sein. Wäre auch schön, einfach Bier zu trinken und Blödsinnslieder zu spielen. Aber solange viele Menschen in Deutschland wegen ihrer Herkunft, Hautfarbe oder Religion angefeindet werden, solange Parteien Wahlsiege feiern, die Ausgrenzung und Hass zum Programm haben, solange bleibt uns nichts Anderes übrig: Dann stehen wir auf, werden Laut, machen Lärm für ein offenes, buntes Land ohne Fremdenfeindlichkeit.”

http://www.planb.band
https://www.facebook.com/planbrockt/

20 Liter Yoghurt – Heartcore aus Grimma

20 Liter Yoghurt sind Niels, Jonas, Erik und Daniel aus Grimma, die in dieser Formation seit dem Herbst 2015 gemeinsam Musik machen und diese dann „Heartcore“ nennen: Irgendwo zwischen Post- und Melodic-Hardcore, bei dem dann und wann ihre Dorfpunk-Vergangenheit durchschimmert aber auch hier und da eine kleine Emo-Schlagseite auszumachen ist, passen sie nirgends ganz rein und haben sich so ihre eigene Nische geschaffen. Dabei lohnt auch der Blick ins Textblatt, beschäftigen sie sich inhaltlich doch mit mannigfaltigen Themen – etwa die Theorie und Praxis des antifaschistischen Aktivismus in Ostdeutschland, die Beschäftigung mit toxischer Männlichkeit oder das sinnieren über die Notwendigkeit eines globalen Systemwandels als zwingende Grundlage dafür, dass die Menschheit in ein paar Jahrzehnten noch existiert. Nach der Veröffentlichung der beiden EPs „Thoughts of the Modern Youth“ (2016) und „l’art d’oublier“ (2017) sowie dem Spielen von über 70 Konzerten (neben vielen Terminen in Mitteldeutschland unter anderem auch in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Prag und Liberec), erscheint im Januar 2020 endlich ihr Debut-Album!

“Der Rechtsruck den die deutsche Gesellschaft seit 2015 vollzogen hat ist so offenkundig, dass es eigentlich müßig ist ihn stets zu thematisieren und unnötig sein sollte, stets und überall darauf hinzuweisen wie wichtig es ist, aktiv zu werden und sich den herrschenden Verhältnissen entgegenzustellen. Aber es ist nötiger denn je. Den direkt Betroffenen des rechten Backlash, etwa Migrant_innen, Jüd_innen, Muslim_a oder LGBTIQ-Personen, schulden wir unsere Solidarität auf allen Ebenen. Und gemeinsam müssen wir daran arbeiten, dass viel mehr Menschen die eben nicht direkt vom Rechtsruck bedroht werden, auch zu dieser Einsicht gelangen.”
https://www.facebook.com/20lyhc/
https://20literyoghurt.bandcamp.com/

SOKO LINX – Punkrock aus Leipzig

Drei mittelalte weiße Typen blasen zur Charmeoffensive! Ausgerüstet mit Gitarre, Bass und Schlagzeug, bewaffnet mit drei lieblichen Stimmen und der Kampferfahrung von 600 Konzerten auf den Buckeln, treten sie noch älteren weißen SOrgenbürgern als KOllektiv entgegen. In Leipzig zuhause, im Internet gegründet, von sächsischen iNnenminister*innen gefürchtet und für die Generation X zu spät geboren, aber musikalisch genau dort verortet: Das ist SOKO LINX – Punk aus L.E. City!

“In Zeiten wie diesen, in denen Mensch in Diskussionen über gesellschaftlich relevante und wichtige Themen reflexartig die Gegenrede antritt, ohne, dass ein Gedanke an das Gesagte stattfindet, ohne, dass sich ein Austausch von Argumenten vollzieht, sei es in der analogen oder aber in der digitalen Welt, kann ein Statement gegen Etwas seinem Ziel nur schwer gerecht werden. Sich zu positionieren muss aber nicht zwangsläufig heißen, dass Mensch gegen etwas ist. Stellung kann Mensch auch für eine Sache beziehen. Oder mehrere.

Wir stehen:

FÜR Empathie, FÜR Mitmenschlichkeit, FÜR Hilfe für in Not geratene Menschen, FÜR ein demokratisches Miteinander, FÜR Logik, FÜR die Zukunft, FÜR die Wissenschaft, FÜR die Jugend, FÜR die Alten, FÜR die Menschen dazwischen, FÜR die Umwelt, FÜR Mutter Erde, FÜR die Generationen die nach uns kommen, FÜR Euch, FÜR uns, FÜR alle Menschen!

Im Bewusstsein, dass einige Menschen, welche Gefühle wie Hass, Wut und Zorn in sich tragen, womöglich nicht mehr erreichbar sind, so besteht dennoch die Hoffnung, dass die obigen Worte zum Denken anregen mögen. Vielleicht noch nicht zum Um-, eventuell aber schon zum Nachdenken. Dann wären wir alle einen Schritt aufeinander zu und somit einen Schritt nach vorn gelangt. Gemeinsam. Und nur darum kann es gehen.”

Los Compadres – Ska/Rock aus Meißen

Laden jeden ein zum Tanzen und Singen bei feinster Ska/Rock Musik

Gitarre/Gesang : Max S.
Gitarre: Junks
Bass: Lisa
Schlagzeug: Der Graf

”Wir als Band haben kein Bock auf Nazis und sagen Kein Mensch ist illegal.”

https://www.facebook.com/Los-Compadres-Band-594333377647369/
https://loscompadres.bandarena.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*